Kirschkernkissen

Anleitung:


- Kirschkerne

- Zierband, Schnürsenke o.ä.

- Stoff A für außen

- Stoff B für innen


1. Kirschkerne waschen.

2. Stoff A doppellagig in der gewünschten Größe zuschneiden.

3. Stoff B doppellagig etwas kleiner als Stoff A zuschneiden.

4. Stoff B an den Kanten zu nähen (Öffnung lassen).

5. Kirschkerne in Teil B füllen.

6. Öffnung schließen.

7. Zierband in Herzform auf die "schöne" Seite von Stoff A heften.

8. Zierband festnähen.

9. Stoff A rechts auf rechts an den Kanten zunähen (Öffnung lassen).

10. Teil B in Teil A tun.

11. Öffnung von Teil A schließen.

0 Kommentare

Strick- und Häkelnadelrolle

Diese Rolle ermöglicht Ordung und eine gute Übersicht.

0 Kommentare

Nadelkissen mit Abfallbehälter

Dieses Nadelkissen mit Abfallbehälter kann man neben die Nähmaschiene auf den Tisch hängen. Nadeln zum stecken sind dann griffbereit und den Müll (Faden, Stoffreste,... etc.) kann man gleich entsorgen, damit nichts auf den Boden fällt oder an den genähten Sachen hängen bleibt. 

0 Kommentare

Stecknadelkissen in Herzform

0 Kommentare

Türstopper Katze

Im gleichen Nähkurs wie die Schultasche haben wir auch einen Türstopper in Form einer Katze genäht.

 

Zum beschweren ist in der Katze ein mit Sand gefüllter Beutel, der Boden ist eine alte CD mit Stoff überzogen.

 

Mara und Louisa

2 Kommentare

Multifunktionelle Etuis

Im Herbst haben wir einen Nähkurs besucht und das erste mal eines dieser Etuis genäht. Wir beide nutzen sie völlig unterschiedlich:

 

als Brillenetui

für Stifte

für Zahnbürste und Zahnpaste bei kurzen Urlauben

zum Aufbewahren von Schmuck

oder als Schminktasche

0 Kommentare

Täschchen aller Art

Dieses Wochende haben wir einige neue Täschchen entworfen und in Serie genäht. Hier ein paar Beispiele. Wir hoffen, dass sie euch gefallen. :)


0 Kommentare